Naturheilpraxis Momberger-Grüger in Radolfzell am Bodensee

 

sanfte Krampfaderentfernung - 

Venenverödung mit Kochsalzlösung

Rund 45 Millionen Menschen in Deutschland leiden an Krampfadern. Krampfadern sind zu einer Volkskrankheit geworden und hängen hauptsächlich mit unseren Lebensumständen zusammen. Wir sitzen und stehen zu viel, bewegen uns zu wenig und essen zu unvital. Bewegung ist Leben! Je mehr die Beine bewegt werden, desto besser ist der Abfluss des Blutes aus ihnen. Neben Übergewicht, Bewegungsmangel und falscher Ernährung, ist aber nicht zuletzt auch eine vererbte Bindegewebsschwäche, die sich meistens über viele Generationen entwickelt hat, an der Entstehung beteiligt. Naturvölker haben keine Krampfadern!

Die Vorteile der biologisch-sanften Krampfaderentfernung durch Venenverödung mit Kochsalzlösung:

  • kein Narkose-oder Allergierisiko
  • kein Risiko von Nerven-oder Lymphgefäßverletzungen
  • kein Thromboserisiko keine Narbenbildung
  • keine Blutergüsse
  • keine Blockade in den Meridianverläufen am Bein
  • kein Infektionsrisiko
  • keine Stütz-oder Kompressionsstrümpfe
  • schmerzfrei sofort wieder fit
  • kostengünstig kosmetisch unsichtbar


Krampfaderprobleme werden ohne Nebenwirkung mit konzentrierter Kochsalzlösung, eine biologisch sanfte Methode modifiziert nach Prof. Paul Linser, behoben.


Krampfadern...

Krampfadern sind nicht nur ein kosmetisches Problem. Sie führen zu unterschiedlichen Beschwerden. Krampfadern, auch als Varizen oder Varikosis bezeichnet verlaufen meistens sichtbar an der Oberfläche der Beine.

Krampfadern sind erweiterte, sichtbare Schlängelungen mit Knotenbildung, deren Venenklappenverschluß nicht mehr richtig funktioniert. Das Blut fließt in einer Krampfader (auch) in die Gegenrichtung und sackt immer wieder in die Beine zurück (= chronische Veneninsuffizienz) Dort löst das Blut durch den Druck auf die Venenwände Ödeme (Wassereinlagerung mit Beinschwellung) aus. Beschwerden wie Spannungsgefühl, Juckreiz, Kribbeln, und Schweregefühl, sowie Hautveränderungen z.B. Besenreiser, Entzündungen bis zu Unterschenkelgeschwüren und offenes Bein sind die Konsequenz. Diese Unterversorgung des Gewebes mit frischem Blut, somit Sauerstoff und Nährstoffen bringen die Durchblutung zum Erliegen. Durchblutungsstörungen und Störungen der Mikrozirkulation sind die Folge von Krampfadern. Ein Teufelskreis beginnt. Durch eine "venenfreundliche" Lebensweise und frühzeitige Behandlung lassen sich die Beine wieder auf Trapp bringen...


gängigste Methode zur Krampfaderentfernung

Die bekannteste Methode zur Krampfaderentfernung ist die Operation (Stripping OP), bei der man mehr oder weniger schonend die Venen entfernt. Weitere Methoden sind die Lasertherapie und Radiowellentherapie, sowie die Verödung von Krampfadern mit z. B. Polidocanol oder anderen Schaumbildnern. Nervenverletzungen, Wundheilung und Vernarbung, sowie Krankschreibung wegen Arbeitsunfähigkeit sind die Folge. Optisch sehen Krampfadern auch nicht so gut aus. Egal wie: Ob Männer oder Frauen: Beide Geschlechter haben oft Probleme mit Krampfadern. Die Gründe für eine Krampfaderentferung sind somit vielfältig: Das Ziel ist immer eines: Keine Probleme mehr mit Krampfadern und wieder schönere Beine!


die sanfte Methode der Krampfaderentfernung

Die oft bewährte Methode der sanften Krampfaderentfernung nach Prof. Dr. Linser ist eine schonende und risikoarme Behandlung, die nach einer gründlichen Voruntersuchung nur wenige Minuten dauer. Diese naturheilkundliche Alternative zur gängigen Methode ist ein mit konzentrierter Kochsalzlösung natürliches Verfahren zur Krampfaderentfernung. Bei dieser sanften Methode der Krampfaderentfernung wird Kochsalz, bekannt als Natriumchlorid, in individuell angepasster Konzentration und Menge in die verdickte Krampfader eingespritzt, um einen intensiven Reiz auf das Innere der Venenwand auszulösen. Dies führt zu einer "Verschweißungsreaktion" bzw. "Sklerosierung". Die Krampfader verschließt sich, und wird nun vom Immunsystem als Fremdkörper empfunden. Jetzt ist der menschliche Körper in der Lage, mit den ihm zur Verfügung stehenden Selbstheilungskräften die Krampfader selbst aufzulösen und diese somit zu entfernen, was vergleichbar mit der Abheilung von Wunden und blauen Flecken ist. Innerhalb von Wochen bis Monaten, erfahrungsgemäß drei bis sechs Monaten, bildet sich die Krampfader zurück.

 

einige Beispiele für erfolgreiche Krampfaderentfernung


Sehr gern können Sie mich für einen Termin unter 07732 / 94 27 80 anrufen.

Start | Meine Praxis und Ich | Meine Leistungen | sanfte Krampfaderentfernung | ColonHydro-Therapie | Sauerstoff-Therapie | Ihr Weg zu uns | Impressum | Broschüre | Glossar

verwendete Tags: sanfte Krampfaderentfernung, Krampfadern, Methoden der Krampfaderentfernung

 

 

 

 

.